Neues Schloss Kißlegg

erbaut 1721 – 1727

Moderne Kunst in barockem Ambiente: Während der Kißlegger Kunstwochen verwandelt sich das barocke Neue Schloss Kißlegg zu einem Ort künstlerischen Schaffens. Die reich stuckierten Räume werden zu großzügigen Ateliers, die prunkvollen Festsäle zu Orten des gegenseitigen Austauschs. Ein besonderer Ort für ein außergewöhnliches Seminarangebot auf gehobenem künstlerischem Niveau.

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen zu den Kißlegger Kunstwochen im malerischen Allgäu. Gestalten, malen, formen oder schreiben Sie in den barocken Räumen des Neuen Schlosses. Namhafte Künstlerinnen und Künstler vermitteln Ihnen ihr Können und regen zum eigenen künstlerischen Arbeiten in lockerer, entspannter Atmosphäre an. Wir freuen uns auf Sie.

Dieter Krattenmacher, Bürgermeister

Künstlerischer Diskurs

Bei den Kißlegger Kunstwochen wird Kunst nahbar. Die Teilnehmer erhalten für jeweils eine Woche die Möglichkeit, ihre künstlerischen Fertigkeiten im engen Austausch mit renommierten Dozenten zu verfeinern und ihr künstlerisches Niveau auszubauen. Kleine Gruppengrößen ermöglichen intensives Arbeiten und die schöpferische Weiterentwicklung jedes Kursteilnehmers. Auch über die Kurse hinaus bieten die weitläufigen Schlossräumlichkeiten ausreichend Platz für inspirierende Treffen und künstlerische Diskurse.

Barocker Rahmen

Das barocke Neue Schloss bildet den einzigartigen Rahmen der Kißlegger Kunstwochen. Wo sonst kann man sich in fürstlichem Ambiente künstlerisch verwirklichen? Acht überlebensgroße Sibyllenfiguren des berühmten Barockbildhauers J. A. Feuchtmayer begrüßen den Besucher gleich beim Betreten des Schlosses im imposanten Rokokotreppenhaus. Ob prachtvoll verzierte Stuckdecken oder filigrane Wandmalereien – umgeben von Kunst kann man im Neuen Schloss selbst Kunst schaffen.

Rahmenprogramm / Finissage

Kunst mag für manchen etwas Elitäres ausstrahlen. Die Kißlegger Kunstwochen möchten Kunst daher auch für die interessierte Öffentlichkeit nahbar machen und bietet ein Rahmenprogramm, das Hemmschwellen abbaut und Austausch ermöglicht. Bei sogenannten „Open Studios“ stehen die Kursräume interessierten Gästen offen, so dass sie den Künstlern bei ihrer Arbeit im Schloss über die Schulter blicken können. Daneben gibt es öffentliche Vorträge mit Kunstexperten und Dozenten. Den krönenden Abschluss der Kurswochen bildet jeweils eine feierliche Finissage, bei der die entstandenen Kunstwerke der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Kunst bitte!

Die Kißlegger Kunstwochen sind seit knapp 30 Jahren fester Bestandteil in der Gemeinde Kißlegg und ziehen jährlich, neben neuen Gesichtern, zahlreiche Stammgäste aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich an. Das Geheimnis hinter diesem anhaltenden Erfolg: der hohe Anspruch, den sich das Organisationsteam rund um Katrin von Polenz und Jürgen Weing auferlegt hat. Kurse und Dozenten werden jedes Jahr neu und sorgfältig aufeinander abgestimmt. Die Kißlegger Kunstwochen sind keine Seminarveranstaltung vom Band, sondern eine immer wieder von Neuem anregende Möglichkeit, sich künstlerisch weiterzuentwickeln.

Kunstkurse im barocken Ambiente
Die Kißlegger Kunstwochen füllen jedes Jahr im Herbst die barocken Räumlichkeiten des Neuen Schloss Kißlegg mit künstlerischem Leben. Das breite Kursangebot namhafter Dozenten reicht von Malerei über den Holzschnitt bis hin zur Literatur.

Kurse 1. Woche

27 | Okt – 2 | Nov | 2018

Petra Ehrnsperger

Experimentelle Malerei

Zufall und Ordnung - Erweiterung des künstlerischen Ausdrucks

Kursgebühren 400,- Euro | 6 bis 11 Teilnehmer | Anmeldung

Ein Kurs für Experimentierfreudige! Finden Sie über das Spiel mit dem Zufall zu neuen Formen Ihres künstlerischen Ausdrucks! Wir starten mit spielerischen Skizzen und Übungen auf und mit verschiedenen Papieren: zeichnerische und malerische Experimente wie Blindzeichnung oder Vorgehen nach einem bestimmten Ablauf helfen, den Kopf frei zu machen und die Hand zu lockern. Es wird geklebt und wieder abgerissen, gedruckt, Farbe darf fließen und der Pinsel mit Kraft geführt werden. Dabei wird es immer wieder kleine „Störungen“ oder Interventionen des Gewohnten geben, die uns aus der „Komfortzone“ des Bekannten locken – lassen Sie sich überraschen! Zufällig Entstandenes wird später aufgegriffen und frei und mutig weiter bearbeitet. Wir greifen behutsam ordnend ein und finden evtl. gelungene Ausschnitte oder überarbeiten weiter zu einer kleinen Serie. Die in den Übungen gewonnene Freiheit nutzen wir nun, um auf Leinwand – gern auch auf großen Formaten – ebenso mutig loszulegen und vielleicht neu entdeckte Farbkombinationen, Techniken oder Formen in unsere Bildsprache zu integrieren. Wenn es stockt, werden wir wie in den Vorübungen wieder mit kleinen Tricks eingreifen um Blockaden zu lösen und wieder in Fluss zu kommen. Intensive Bildbesprechungen schulen das Sehen und machen Mut zu neuen Bildlösungen.


Heinz Felbermair

Acrylmalerei

Strukturen und Farbflächen in der Malerei

Kursgebühren 390,- Euro | 6 bis 10 Teilnehmer | Anmeldung

Struktur- und Farbflächen mit Spachteltechnik sind der Ausgangspunkt dieses Kurses. Wir arbeiten mit einer speziellen Spachtelmasse, die anschließend mit Rost- und Patina Strukturen verfeinert werden kann. Die Nass in Nass Technik, Verlaufsmalerei sowie verschiedene Pinseltechniken werden, unabhängig von der Spachtel- und Rosttechnik, ebenso vorgeführt und ausführlich erklärt. Eine Malvorführung, wo ich alle Techniken in einem Bild vorführe, rundet den Kurs ab. Die Motivwahl bleibt jedem selbst überlassen. Der erste Teil des Kurses beginnt mit herrlichen Spachtel- und Strukturen Flächen. Im zweiten Teil des Kurses zeige ich Rost- und Patina Techniken die mit der Spachteltechnik verbunden werden können.


Anne-Christine Klarmann

Zeichnung

Vertiefter Augenblick

Kursgebühren 400,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

In der Zeichnung manifestiert sich der Augenblick. Spielerisches Kritzeln, konzentriertes Abzeichnen, Verdichtungen der Linien zu Strukturen, die Linie selbst: Alles erfordert unsere Aufmerksamkeit und fordert unsere Spontanität. Gleichzeitig vermitteln Linien Assoziationen, Schwere, Leichtigkeit und Ausdruck. Ausgehend von Gegenständen, Personen und Landschaft experimentieren wir mit unterschiedlichen Zeichenwerkzeugen und Techniken. Dabei kann die Zeichnung vereinfacht oder ergänzt werden. Wichtig ist, dass sie uns inhaltlich und formal zur eigenen Bildsprache führt. Manchmal ergeben sich dabei spannende Konzepte wie z.B. Serien zu einem Gegenstand, Collagen und malerische Ansätze. Wir versuchen mit allen Sinnen offen zu sein für die Fähigkeit der Zeichnung, rasch und unmittelbar zu reagieren. Nach einer reflektierenden Betrachtung kann vertiefend eine malerische Überarbeitung folgen: Zarte Strukturen, bewegte Linien können mit Farbe ergänzt werden und die Aussage damit verstärken. Wir experimentieren mit Acrylfarbe, Tusche, Wasserfarbe und Wachskreiden auf Papier oder Leinwand – gerne können auch weitere bevorzugte Mal- und Zeichenmittel mitgebracht werden. Nach Möglichkeit arbeiten wir auch im Freien.


Herbert Leichtle

Steinbildhauerei

Stein-Zeit-Mensch

Kursgebühren 380,- Euro | 5 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

„Die Zeit, die wir Menschen der Arbeit am Stein widmen, in dem wir abtrennen, entscheiden, loslösen damit neue Form gebären kann, ist Zeit, die wir unserem schöpferischen Anteil schenken“. Im Widerstand des Materials einen Freund finden, der hilft, in Klarheit eine Skulptur zu kreieren. Die archaische Arbeit hat mehr mit Rhythmus, Ausdauer und Geduld als mit roher Kraft zu tun. Begleitet von einem erfahrenen Steinbildhauer arbeiten wir in seinem Atelier in der Nähe von Kißlegg. Hier können auch schwerere Steine geformt werden. Für neugierige Anfänger und Fortgeschrittene, die auch Technik lernen oder vertiefen wollen. Wir arbeiten mit Marmor, Kalk- oder Sandstein. Der Kurs findet im Atelier des Künstlers in Rötenbach (7 km von Kißlegg entfernt) statt.


Ute F. Mangold

Aquarell

Ich reise nach Marokko - Wer geht mit?

Kursgebühren 380,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Auf vielen Malreisen erlebte ich dieses wunderbare Land, darum möchte ich Sie in diese einzigartige Welt entführen. Enge Gassen, weite Plätze, farbenprächtige Basare, verschleierte Frauen und pulsierendes Leben bestimmen das Straßenbild. Das Licht des Südens schimmert in goldenem Orange. Malerisch wollen wir diese geheimnisvolle Atmosphäre einfangen. Mit viel Erfahrung und vorhandenen Fotos begleite ich Sie durch dieses Seminar. Mit kleinen Bleistiftskizzen vorweg, lassen sich leicht Eigenkompositionen erarbeiten. Gehen sie mit, es wird ein Abenteuer.


Katrin Seglitz

Schreiben

Veränderungen

Kursgebühren 390,- Euro | 5 bis 10 Teilnehmer | Anmeldung

Etwas verändert sich. Und damit kommt eine Geschichte in Gang. Es gibt die unscheinbaren kleinen Veränderungen und die einschneidenden großen. Erzähltechnisch haben Veränderungen zu tun mit dem Plot einer Geschichte. Unter einem Plot versteht man das, was eine Figur tut, um mit einer neuen Situation fertig zu werden. Ein Vorfall bringt einen Stein ins Rollen, die Folgen betreffen alle Lebensbereiche und Beziehungen. Die Veränderung kann am Anfang einer Erzählung stattfinden oder davor, sie gibt der Geschichte die Richtung und uns als Schreibenden die Orientierung. In der Schreibwerkstatt wird es darum gehen, uns die kleinen und großen Veränderungen in unserem Leben bewusst zu machen und sie zu nutzen fürs Geschichtenschreiben.


Petra Seibert

Acrylmalerei

Auf der Spur zum Eigen(en)-Sinn

Kursgebühren 400,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Eigenartig, eigenwillig, eigensinnig – das ist es, was das Interesse am Kunstwerk weckt und hält. Auf der Spur zum Eigenen begegnen wir uns im Bild, sei es als Schöpfer oder Betrachter, selbst. Deshalb entsteht während des Mal- oder Betrachtungsprozesses der oft zitierte Dialog mit dem Bild. Es spricht also mit uns – mehr oder weniger eindeutig. Bevor dieser Dialog jedoch entsteht, sind viele Dinge geschehen. Wir haben uns in der Vergangenheit für etwas Bestimmtes geöffnet, dadurch, dass uns etwas beeindruckte, also einen Eindruck hinterließ. Wer sich also für diesen Kurs interessiert, bringe die Spuren dieser Öffnung(en) in welcher Form auch immer (Fundstücke, Farbklänge, Musikklänge, Zitate, erfundene Worte, Fotos) mit. Das Sammeln ist keine aktivistische, vom Verstand gesteuerte Jagd, sondern ein „Geschehenlassen“, denn es findet uns, wenn wir gerade nicht daran denken. Haben wir erst einmal eine Spur aufgenommen, wirkt diese wie ein Magnet und zieht immer weiteres Material an. Derart ausgerüstet, leihe ich Euch meinen frischen Blick, indem wir gemeinsam die Spreu vom Weizen trennen. Das betrifft sowohl das eigene Thema als auch die eigene Handschrift, wobei Ihr meinen Empfehlungen folgen könnt aber nicht müsst – siehe Eigensinn.


Bettina Sellmann

Freie Malerei

Baroque Painting!

Kursgebühren 400,- Euro | 5 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Die Formensprache des Barock ist heute international. Jeder kennt sie. Sie hat Eingang gefunden in die Dekorationen der Zuckerbäcker von New York und Paris, genauso wie in die zeitgenössische Kunst. Wir finden sie im Werk von Jeff Koons oder Karen Kilimnik oder in Choreografie und Selbstinszenierung Klaus Nomis. Ursprünglich bezeichnete „Barroco“ die unregelmäßig geformte Perle. Es war also weniger das „Runde“, sondern gerade das „Schräge“, was die Künstler inspirierte. Pompöse Gegensätze, die Lust am Übertriebenen, Verschwenderischen und am spielerischen Erfinden. Im Seminar wollen wir darum von dem ausgehen, was für uns heute barock heißen kann. Das kann natürlich ein „anachronistischer“ Bezug auf Sujets, Technik oder Malweise des Barocks sein. Aber auch bei einer abstrakten Arbeitsweise können wir unser Augenmerk auf einen starken Ausdruck, barocke Farbigkeit und geschwungene Arabesken legen. Im Schloss Kißlegg sind wir unmittelbar von den Formen des Barock und Rokoko umgeben und lassen uns von ihnen inspirieren. Wir erproben Techniken, die das Ornamentale oder Illusionistische fruchtbar machen. Dazu gehören Aussparungen, Negativformen, Lavieren, Nass-in-nass, Granulieren, Punktieren und Tropfen, Maskierhilfen und plastische Texturen durch Spritztechnik. Eine effektvolle Bildregie verstärkt Eleganz und Atmosphäre. Der bewusste Einsatz von Hell und Dunkel erzeugt stimmungsvolle Licht-Schatten-Dramatik. Der Kurs bietet Raum für einen Erfahrungsaustausch, der unmittelbar in die eigene Arbeit einfließen kann.


Dagmar Wassong

Acrylmalerei

6 Tage - 6 Bilder

Kursgebühren 400,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Jeder hat sie, jeder kennt sie. Die Unvollendeten (Problembilder) stehen im Keller, oder lehnen mit dem Gesicht zur Wand. Man kommt nicht weiter…! Ob es nun einzelne Bilder oder vielleicht kleine Serien sind. Sie warten auf die Vollendung oder Veränderung. Zerstörungsprozesse sind Kreativprozesse. Schon in der Kunstgeschichte und Mythologie gelten Zerstörungsprozesse als grundlegende Basis für das Erschaffen von neuen Werken. Das Zerstören von schon vorhandenen Strukturen und das hinzufügen neuer Formen und Linien macht Spaß. In dem Kurs suchen wir nach neuen Bildstrategien. Jeder Teilnehmer/in wird individuell beraten, betreut und gefördert. Jeder arbeitet mit seinen gewohnten Materialien. Anregungen diese auch anders und experimentell einzusetzen werden gegeben.…damit die Unvollendeten vollendet werden können.

Kurse Wochenende

2 | Nov – 4 | Nov | 2018

Bernhard Thomas Klein und Christine Koch

Klangbewegung

Performance und Improvisation

Foto: Michael Rother
Foto: Michael Rother
Foto: Mio Schweiger
Foto: Mio Schweiger
Foto: Michael Rother

Kursgebühren 180,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Urlaub von eingefahrenen Denk- und Bewegungsabläufen. Den Körper sprechen lassen – sich in Klängen und Gesten neu kennen lernen. Das Erforschen des eigenen Bewegungsapparates und unserer Stimme unter Einbeziehung von Natur- und Alltagsinstrumenten führt über Improvisation zu individuellen und sich in der Gruppe entwickelnden Themen. Am Ende des Workshops findet eine Aufführung statt.


Jürgen Weing

Schreiben

Aus dem Leben gegriffen

Kursgebühren 120,- Euro | 5 bis 10 Teilnehmer | Anmeldung

„am anfang war das wort und das wort war bei gott. aber ich war nicht bei gott. ich war einkaufen im einkaufsparadies...“

In diesem Kurs wollen wir versuchen, uns in Texten näherzukommen. Das „Wie-empfinde-ich“ und „Wie-denke-ich“ festhalten in Worten und Sätzen. Wenn wir diese Fragen auch aus ungewohnten Perspektiven betrachten, gewinnen wir Distanz und nebenbei skurrile, bierernste, läppische, pathetische, mürrische oder „einfach-so“ Einblicke auf uns und unser aufgewühltes Dasein. Geschichten aus dem Leben.

Kurse 2. Woche

4 | Nov – 10 | Nov | 2018

Nikolaus Cinetto

Holzschnitt

Gegenstände, Spuren, Schatten

Foto: Frank Kleinbach, Stuttgart
Foto: Frank Kleinbach, Stuttgart

Kursgebühren 370,- Euro | 5 bis 10 Teilnehmer | Anmeldung

Am Beginn unseres Arbeitsprozesses steht die Suche nach geeignetem Ausgangsmaterial, nach Gegenständen und Motiven, die innere Anteilnahme wecken und die doch lapidar genug sind, um sie in der Technik des Holzdrucks umzusetzen. Mit Zeichenblock und Kamera gehen wir auf die Suche, gerne können auch mitgebrachte interessante Fundstücke oder Gegenstände des täglichen Gebrauchs befragt und auf ihre grafischen Potentiale hin untersucht werden. So wird ein künstlerischer Prozess der Verwandlung in Gang gesetzt. Der Arbeitsprozess wird zum Formfindungsprozess, das Material und seine Möglichkeiten helfen dabei, Neues zu entdecken, die Wahrnehmung zu schärfen und im genauen Hinschauen eigene Wege zu gehen: wegzulassen, zu vereinfachen, zu verdichten, spontane Entscheidungen zu treffen und zu experimentieren. Die Härte des Holzes fördert dabei die Klarheit des Ausdrucks. Farbigkeiten sind stets an Formen gebunden, sie bieten Möglichkeiten zusätzlicher Klänge und Gestimmtheiten. Drucke und Bilder werden zu Chiffren von Raum und Zeit: Nachahmung und Transformation alles Sichtbaren, deren Ziel es ist, uns zu erfreuen.


Barbara Ehrmann

Zeichnung | Malerei

Expressive Linie – Expressive Farbe

Kursgebühren 420,- Euro | 5 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Zeichnend, malend, collagierend nähern wir uns in spielerischen, spontanen Übungen dem persönlichen, intensiven Ausdruck: mit Stiften, Tuschen, Acrylfarben, ungewöhnlichen Zeicheninstrumenten, großen Pinseln und Schere erkunden und gestalten wir kleine und große Bildflächen, loten Kontraste in Linie und Fläche, Form und Farbe aus: Luftig - Leichtes und Kraftvoll – Energiegeladenes, zarte Struktur und satter Strich, mutiger Farbkontrast und nuancierte Übergänge. Kontraste beleben die Komposition und bringen Spannung ins Bild! Wir experimentieren mit verschiedenen Möglichkeiten des Farbauftrags: transparente Schichten, leuchtend Deckendes, Gekritzeltes, Gesprühtes, Fließendes. Lustvoll schaffen wir neue Freiräume für unsere Kreativität! Aus dem Fundus der Experimente entwickeln wir große Bildkompositionen, sei es als Papierfahne oder Leinwandbild. Begleitende Bildbesprechungen geben frische Impulse, schärfen die Sinne und schulen den Blick fürs eigene Tun!


Iris Flexer

Experimentelle Malerei

Die 4 Elemente – Farbkompositionen auf Leinwand

Kursgebühren 420,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Erde: Verschiedene Sande und Erden, Marmormehl und Kreiden geben den Bildern Strukturen und eine natürliche Farbigkeit in Braun-, Grau- und Beigetönen bis hin zum Weiß.

Luft: Lichtdurchlässigkeit und Strahlkraft zeichnet die Farbigkeit der Luft aus. Man denke nur an den Regenbogen oder die Lichtbrechung im Prisma. Experimente mit farbigen Tuschen sind angesagt.

Wasser: Schütten und Sprühen, Tropfen und Laufenlassen, Auswaschen und Tauchen sind Wassertechniken, mit denen wir in Blau-, Grün-, und Türkistönen experimentieren.

Feuer: Asche und Kohle werden in die Malerei einbezogen. Glühendes Rot und flammendes Gelb bringen den Kontrast in das Schwarz und Grau.

Wir beginnen mit Kohlezeichnungen direkt auf der Leinwand. Dann erfolgt das Vorbereiten der Leinwände mit Strukturen aus Sand, Erde, Marmormehl und Asche, welche wir mit Binder anrühren und mit dem Spachtel auftragen. Nach der Trocknungsphase, in der wir mit farbigen Tuschen experimentieren, lassen wir den Wassertechniken freien Lauf. Mit Acrylfarben, Tuschelösungen und Kreiden entwickeln wir unsere eigene Malerei auf den vorbereiteten Leinwänden. Wir wählen die Farbigkeit entsprechend unserer Elementwahl aus. Spannend kann es auch werden, wenn wir zwei gegensätzliche Elemente in einem Bild gegeneinander ausspielen.


Jupp Linssen

Mixed Media

Textuelle Abstraktion in der Malerei - Von Innen

Kursgebühren 420,- Euro | 6 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Was ist ein gemaltes Innenbild?

…. ein Spannungsmoment, Gemalte Fläche in Beziehung, Linie Form und Farbe. Farben formen, Linien setzen, Formen malen. Frische Farben klebt Papier und wird Zement dick aufgetragen, von der Fläche abgetragen, arbeiten gräberisch, alles passiert auf der Bildfläche, ich lasse es zu. So entstehen Verhältnismäßigkeiten, zu meinem Inneren. Bauen, spielen, verwerfen, in schneller Abfolge, mit der Sicherheit, dass etwas entsteht. Eine Idee ist ein innerer Moment vom Erlebten. Die Form sucht aus viel Probiertem, entstehen einfache Lösungen, wie wir wissen, ab einem bestimmten Moment. Das es stimmt und das erneute Lösungen in anderen Bildern stattfinden müssen…


Elisabeth B.V. Sauterleute

Akt

Figur & Abstraktion

Kursgebühren 480,- Euro | 4 bis 7 Teilnehmer | Anmeldung

Von der klassischen Aktmalerei, die sich dem Abbild oder einer naturnahen Darstellung des menschlichen Körpers widmet, gehen wir über in die Abstraktion und übersetzen die Figur in eine rein künstlerische Aussage. Wir lassen uns vom jeweiligen Modell inspirieren und interpretieren unser Motiv frei. Wir arbeiten in einem offenen Konzept, das alle Ideen und Experimente zulässt. Dabei entsteht eine Reduktion auf das Wesentliche, die sich ganz unterschiedlich zeigen kann: auf unserer Leinwand kann eine Agglomeration von charakteristischen Formen und typischen Strukturen entstehen, Bewegungen können einen Fluss von Linien erzeugen, der Verdichtungen und Bündelungen herausbildet, ein ungestümer Farbauftrag kann die Körperhaftigkeit der menschlichen Gestalt ins Bild bannen - vom spontanen atmosphärischen Ausdruck bis zur detaillierten Anatomiestudie – alles kann und darf sein. Unseren Prozess begleiten die Figur-Darstellungen in den Kunstwerken des Kißlegger Schlosses: sie sind uns zugleich Musen und Interpretationsschlüssel zu den jeweiligen zeitgeistigen Auffassungen der Darstellung des Menschen.


Susanne Schiller

Acrylmalerei

streetart@home

Kursgebühren 380,- Euro | 4 bis 10 Teilnehmer | Anmeldung

„Man sucht sich die Zeit nicht aus, in der man die Welt betritt, aber man muss Spuren in seiner Zeit hinterlassen.“
Gioconda Belli

Wer hätte nicht schon einmal gerne ein Stück Streetart mit nach Hause genommen. Streetart fasziniert durch seine vielen Motiv- und Farbschichten, seine frechen Figuren und Formen, die sich an den Hauswänden urbaner Metropolen versammeln. Aus der Streetart können wir viele Dinge lernen und in die Acrylmalerei übertragen. Wir lassen uns anstecken von Coolness und Spontanität und dem Mut vieles kraftvoll miteinander zu kombinieren. Im Kurs arbeiten wir mit Acrylmalerei, Collagen, Transfer-Technik und Schablonen auf großen oder kleinen Formaten (Leinwand, Papier). Der Kurs ist für experimentierfreudige Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.


Tania Strickrodt

Acrylmalerei

Das große Format

Kursgebühren 360,- Euro | 5 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Große Emotionen wie Liebe und Wut, Trauer und Glück brauchen in der Malerei ab und an auch eine große Bühne, einen offenen Raum, der das begrenzte Bildformat aufbricht. Doch groß ist nicht immer zugleich großartig, sondern zunächst einmal eine große, leere Fläche, deren Gestaltung uns möglicherweise Angst macht. Und dennoch tragen große Bilder oft eine stärkere Präsenz in sich als kleine, ziehen den Betrachter allein aufgrund ihres Formates in den Bann und fordern seine Aufmerksamkeit. Doch wie nähern wir uns diesen großen Formaten, diesen leeren Flächen ohne Angst und falschen Respekt? Wie lösen wir uns von der Ausgestaltung der Details und wenden unseren Blick auf den kompositorischen Zusammenhalt? Wir brauchen das Chaos, um genügend Bauch zu werden, denn im kreativen Prozess macht uns der Kopf klein und der Bauch schenkt uns Intuition, Lust und Freude. Das große Format fordert uns auf zu einem anderen Umgang mit dem Material, zu einem anderen Duktus, zu einem extensiveren Arbeiten. Es fordert uns auch physisch in ganz eigener Form auf, unseren Emotionen Raum und Volumen zu geben. Auf diese Weise kann uns das großformatige Arbeiten aus gewohnten Denkmustern befreien und einengende, erlernte technische Abläufe aufbrechen. Ich begleite jeden in der eigenen Technik und wir werden neugierig, spielerisch und respektlos alte und neue Techniken vermischen, um den eigenen künstlerischen Ausdruck zu stärken.


Antonio Zecca

Freie Malerei

Freie Künstlerische Arbeitswoche

Kursgebühren 420,- Euro | 5 bis 12 Teilnehmer | Anmeldung

Die Eigene Kreativität freilegen, malerisch, zeichnerisch oder experimentell den Weg finden die zum mehreren Bildern führen. An Hand von Fotos / Vorlagen, werden verschiedene Möglichkeiten gesucht. Und auf Leinwand oder Papier mit Acryl Farben / Tusche, Pastellfarben, Zeichenkreide, frei übertragen. Freude, Spontanität und Begeisterung, steht im Vordergrund. Langjährige Erfahrung ist erwünscht.

Anmeldung

Unterkunft

Wenn Sie eine Unterkunft benötigen, finden Sie in Kißlegg ein breites Angebot an preiswerten Privatzimmern oder Ferienwohnungen bis hin zum komfortablen Hotel. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft behilflich. Einen Überblick über Unterkünfte finden Sie unter www.kisslegg.de.

Anmeldung

Unser Anmeldeformular finden Sie anbei und unsere Teilnahmebedingungen finden sie hier.

Anmeldeformular

Anmeldeformular
*Pflichtfelder

Kontakt

Gemeinde Kißlegg
Gäste- und Bürgerbüro im Neuen Schloss
Schlossstr. 5
88353 Kißlegg

Tel +49 7563 936 143
Fax +49 7563 936 199
Web www.kißlegg.de
Mail tourist(@)kisslegg.de

Öffnungszeiten Gäste- und Bürgerbüro:

Mo-Fr 8-12.30 Uhr und 14-17 Uhr
Mi Nachmittags geschlossen
Sa 10-12.30 Uhr

Impressum | Datenschutz

Gemeinde Kißlegg
Dieter Krattenmacher
Schlossstr. 5
88353 Kißlegg

Tel +49 7563 936 0
Fax +49 7563 936 299
Web www.kißlegg.de
Mail tourist(@)kisslegg.de

Haftungsausschluss bei Querverweisen

Die Gemeinde Kißlegg ist als Inhaltsanbieter (Content provider) für die "eigenen Inhalte", die sie zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält die Gemeinde Kißlegg insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit, die als solche durch farbige Markierung gekennzeichnet sind. Für diese fremden Inhalte ist sie nur dann verantwortlich, wenn sie von ihnen (d. h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

"Links"

Bei "Links" handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Die Gemeinde Kißlegg hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sie ist aber nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die sie in ihrem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn sie feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird sie den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihr dies technisch möglich und zumutbar ist. Die technische Möglichkeit und Zumutbarkeit wird nicht dadurch beeinflusst, dass auch nach Unterbindung des Zugriffs von der Homepage der Gemeinde Kißlegg von anderen Servern aus auf das rechtswidrige oder strafbare Angebot zugegriffen werden kann.

Annahme verschlüsselter elektronischer Post

Die Gemeinde Kißlegg kann aus technischen und organisatorischen Gründen zurzeit noch keine verschlüsselten E-Mails entschlüsseln. Falls Sie uns vertrauliche Informationen senden wollen, bitten wir Sie, hierzu die Briefpost zu verwenden.

Annahme signierter elektronischer Post

Leider kann die Gemeinde Kißlegg aus technischen und organisatorischen Gründen zurzeit noch keine elektronischen Signaturen auf Echtheit und Gültigkeit prüfen. Wir können derzeit weder verschlüsselte noch signierte elektronische Post empfangen. Dies hat zur Folge, dass Sie Dokumente, die einem Schriftformerfordernis unterliegen, das heißt der persönlichen Unterschrift, nicht in elektronischer Form übersenden können. Wir bitten Sie deshalb, in diesen Fällen auf die papiergebundene Kommunikation auszuweichen.

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

- Browsertyp und Browserversion

- verwendetes Betriebssystem

- Referrer URL

- Hostname des zugreifenden Rechners

- Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Quelle: https://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html

Gestaltung

MüllerHocke GrafikDesign
www.muellerhocke.de

Programmierung

Götz Internetagentur GmbH
www.goetz-internetagentur.de

Film Kunstwochen

Felicia Glidden
www.feliciaglidden.com